• FHG im neuen Outfit

          • Schul-T-Shirt kann erworben werden

            Heute am Donnerstag werden noch nach der Mittagschule im Musiksaal unsere neuen Schul-Shirts verkauft.

            Auch am Montag sind Nedime und Michelle in der 2. Pause und in der Mittagspause von 12.10-14-15 Uhr da.

            Vor den Sommerferien wird es keine weitere Gelegenheit zum Kauf eines FHG-Shirts geben.

            Für 14 Euro kann ein FHG-T-Shirt erworben werden. Alle Größen sind vorrätig da, auch taillierte Shirts für Mädchen und Damen.

            Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele FHGler sich ein Schul-Shirt anschaffen und unserem tollen neuen Outfit anschließen würden,

          • Ausflug auf die Jungviehweide

          • Im Juni hat unsere Klasse an einem Eiszeit- Workshop teilgenommen.

            Der Erlebnispädagoge Gunter Bischof hat mit uns ein Schwirrholz hergestellt.

            Damit haben wir als Klasse Musik gemacht. Als nächstes haben aus einem Ast-

            Pfeil und Bogen geschnitzt. Herr Bischof hat uns gezeigt, wie man damit umgeht.

            Die Schießübungen haben uns viel Spaß gemacht!

            Klasse 2b

          • Run & Fun

          • FHG beim Reutlinger Altstadtlauf stark vertreten

             

            Mit über 60 teilnehmenden Schüler/Innen war die Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule in diesem Jahr beim Reutlinger Altstadtlauf so stark vertreten wie noch nie.

            Dabei stellten die Grundschüler/Innen mit 19 Bambinis (Jg. 2015-2017; 700 m Laufstrecke), 27 „Schüler/Innen D“ (Jg. 2013-2014) sowie 17 „Schüler/Innen“ C (Jg. 2011-2012; 1,5 km Laufstrecke) die größte Anzahl an Läufer/Innen. Aber auch die Teilnehmer/Innen unserer „Schüler/Innen A und B“ (Jg. 2007-2008/2009-2010; 1,5 km Laufstrecke) schnitten auf der für sie vorgesehenen 2,5 km langen Laufstrecke durch die Reutlinger Innenstadt sehr gut ab: So belegte Ceylin (7a) in ihrer Altersgruppe unter den Mädchen einen sensationellen 2. Platz, Daniel (VKL Sa) einen sehr guten 10. Platz!

            Gut zu erkennen waren die Betzinger Flitzer bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen an den grünen FHG-Caps, die durch Spendengelder der Bio-Bäckerei Berger mitfinanziert wurden. Ein herzlicher Dank geht an dieser Stelle auch noch einmal an den Förderverein der FHG, der zusätzlich die Startgebühren aller Teilnehmer/Innen übernahm.

          • Waldtage der Klassenstufe 6

          • Zwei Klassen drei Tage in Sonnenbühl-Erpfingen

            Die Vorfreude war den auf dem Kemmlerplatz wartenden Lernenden der Klassen 6a und 6b der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule am Mittwoch, 29. Juni, förmlich aus ihren Gesichtern zu lesen. Um 9.30 Uhr holte der Omnibus die knapp 40 Kinder und ihre vier Lehrpersonen ab und die Waldtage in Sonnenbühl-Erpfingen konnten beginnen.

            An der Jugendherberge angekommen, brach die Reisegruppe gleich zu einer Wanderung durch den nahegelegenen Wald auf, deren erste Station die Sommerkirchhöhle war. Die Mittagspause wurde mit Lunchpaketen auf einem zum Verweilen einladenden Abenteuerspielplatz verbracht. Nach dieser Stärkung erstürmten die 11- und 12-jährigen die Burgruine Hohenmelchingen. Nach der Rückkehr zur Jugendherberge ging es dann erstmals in die Zimmer und es zeigte sich, wer auch zu Hause sein Bett selbst bezieht und vor allem wer nicht. Nach dem Abendessen hatten die Kinder Freizeit, die sie mit Fußball-, Basketball-, Football- oder Beachballspielen bis zum Einbruch der Dämmerung verbrachten. Nach einem ereignisreichen ersten Tag gingen die Sechstklässler zu Bett.

            Am Donnerstag ging es nach dem Frühstück sowohl auf die Sommerbobbahn als auch in den Kletterpark und nach der Rückkehr zur Jugendherberge belohnte sich die Gruppe mit einer der Temperatur angemessenen Abkühlung: Einem leckeren Eis! Am Nachmittag stand ein „Zimmer-Wettbewerb“ auf dem Programm. Dabei mussten die Kinder der einzelnen Zimmer gemeinsam Aufgaben lösen, um so viele Punkte wie möglich zu sammeln. So galt es beispielsweise eine Eule zu basteln, mit Hilfe eines Bestimmungsbuchs Fragen zu Waldtieren zu beantworten, Gegenstände im Wald zu suchen oder Seil zu springen. Gegen 18 Uhr stärkte sich die Gruppe am reichhaltigen und sehr leckeren Buffet für das Abendprogramm. Hierbei hatten die Kinder die Wahl, ob sie den Abend bei lauter Musik in der Disco oder in leiser Atmosphäre bei Gesellschaftsspielen ausklingen lassen wollten.

            Am Freitagmorgen hieß es im Anschluss an das Frühstück Taschen packen, Betten abziehen und Zimmer fegen. Auf der Rückfahrt an die heimische Echaz war aus den Gesichtern nun deutlich die Müdigkeit der Teilnehmenden zu lesen. Gut, dass das Wochenende vor der Tür stand, das reichlich Zeit zum Erholen und Berichten der vielen schönen Erlebnisse bot.

          • Listhof & Bücherei

          • Unterwegs mit der 3b

            Letzte Woche machte die Klasse 3c einen Radausflug zum Umweltbildungszentrum Listhof. Nachdem unsere Räder alle startklar waren und wir sie noch zu Fuß durch Betzingen geschoben hatten, schwangen wir uns auf den Sattel und fuhren zusammen mit Lucas Letsche vergnügt durch die Felder zum Listhof.
            Dort erwartete uns Toni und wir durften mit ihm entlang an den Eidechsen und Fröschen ins Krabbeltierhaus gehen. 
            Während eine Gruppe die frei fliegenden heimischen Schmetterlinge und ihre Raupen in der Voliere bestaunte, erforschte die andere Gruppe Schmetterlinge und andere Krabbeltiere unter dem Mikroskop. Es war toll die winzigen bunten Schuppen oder Facettenaugen einmal selbst vergrößert zu entdecken.
            Zum Abschluss ließen wir uns noch eine gegrillte Wurst schmecken, bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

            Wenige Tage später gab es schon das nächste Highlight im Schulalltag und wir besuchten wir die Bücherei in Betzingen. Frau Linder las uns die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte so lebendig vor, dass wir uns wie im Theater fühlten. Nachdem wir mit dem ABC-Spiel erkundet hatten, was man so alles in der Bibliothek ausleihen kann, durften wir schmökern und uns ein Buch für zu Hause aussuchen. 

            Klasse 3c
             

          • Die "4er" beim Tischtennis-Training

          • Kooperation Schule – Verein

            Am Freitag, den 01.07.2022 durften die Kinder der vierten FHG-Klassen ein einstündiges Tischtennistraining mit Jona Lauer vom Verein „Tischtennis Baden-Württemberg“ und dessen Kollegen vom TSV Betzingen ausprobieren.

            Nach einer kurzen Aufwärmphase und Einführung in die richtige Handhabung von Schläger und Ball ging`s auch gleich los: fünf Stationen waren aufgebaut, an denen auf spielerische Weise die Schulung von Schlagtechniken, Bewegungsabläufen und Ballgefühl geübt wurden. Beratend standen die drei erfahrenen Tischtennisspieler bereit, um die Kinder durch den ein oder anderen Tipp zu unterstützen. Ein besonderes Highlight stellte sicher der Trainingsroboter dar, der eine besonders intensive Übungsphase ermöglichte. Aber auch zwei „Mini-Platten“, auf denen gespielt werden konnte, bereiteten den Grundschülern viel Freude. Zuletzt boten Helmut Horner und Jona Lauer noch ein paar „Show-Ballwechsel“, die ebenfalls Eindruck machten.

            Vielleicht wird der ein oder andere demnächst einmal samstags von 10 bis 11.30 Uhr in der Betzinger Hans-Roth-Turnhalle das Jugendtraining des TSV Betzingen besuchen. Die Einladung steht!

          • Viertklässler*innen „schnuppern“ in Berufe

          • Das Thema „Arbeit und Berufe“ beschäftigte in den vergangenen Wochen die Kinder der Klasse 4c. Auch wenn die Schüler/Innen noch ein klein wenig Zeit bis zur eigenen Berufswahl haben, verschafften sie sich doch schon erste Einblicke in verschiedene Berufszweige.

            Rund um die Fragen nach Tätigkeitsfeldern, Einkommen, Arbeitszeiten, Ausbildungsarten, Einsatzorten, Hilfsmitteln und Talenten, die für die Ausübung eines speziellen Berufes von Vorteil sind, machten sich die Kinder auf unterschiedliche Weise auf die Suche nach entsprechenden Antworten. Dabei wurden Familienmitglieder befragt, Internetrecherchen durchgeführt und Betriebe besichtigt, um eine realistische Vorstellung zu entwickeln und diese vielleicht eines Tages mit den eigenen Wünschen und Plänen abzugleichen.

            Ein großer Dank geht in diesem Zusammenhang an

            • die Bäckerei Bosch, insbesondere an den Bäckermeister Markus Bosch, der die Grundschüler nicht nur über den Beruf des Bäckers informierte, sondern die Kinder gleich in zahlreiche begeisterte kleine Bäckermeister verwandelte
            • die Gärtnerei Kieß, in der Gärtner Christoph Kieß freundlich alle Fragen der neugierigen Viertklässler/Innen beantwortete und ihnen die schönen Seiten dieses Berufes überzeugend näherbrachte
            • die Betzinger Feuerwehr mit seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern Joachim Blasy und Kollegen, die mit vollem Engagement für unser aller Sicherheit einstehen und diese Begeisterung nicht nur durch eine Fahrt auf dem Drehleiterwagen an die Kinder weitervermittelten und
            • den Optiker Matthias Wittel samt „Chefin“ und Auszubildende, die in vierter Generation ihren Familienbetrieb mit Freude und Herz führen und den Schüler/Innen die Vielseitigkeit dieses Berufes aufzeigten
          • „Wie viele Ziegen können wir für das Dorf kaufen?“

          • „Schulen gegen den Hunger“ – die 4a der FHG ist dabei😊!

            „Eine Ziege kostet 42 Euro… 20 Euro für die Monatsration der Aufbaunahrung gegen Mangelernährung für ein Kind?“ … Die Kinder der 4a wissen – jede Runde beim Spendenlauf zählt und hilft.

            Unser Spendenlauf ist Teil der Aktion „Schulen gegen den Hunger“ bestehend aus den drei Säulen: Wissen zu Hunger & Mangelernährung – Sponsoren für Spenden suchen – Sportlich aktiv werden für Spenden.

            Vorab besuchte uns eine Mitarbeiterin der Hilfsorganisation – in diesm Fal per Videokonferenz. Sie stellte uns eine Familie in einem Dorf im Tschad vor und wir begleiteten ihren Alltag. Eindrückliche und informative Videos sowie kurze Interviews mit den dort lebenden Menschen ließen uns in eine andere Welt eintauchen: Das Wasser kommt nicht aus dem Wasserhahn sondern wird über viele Kilometer mühsam getragen, alle Familienmitglieder leben in einer Hütte mit einem Raum … viele Kinder leiden an Mangelernährung.

            Der Spendenlauf dazu konnte - wetterbedingt erst im dritten Anlauf – am Montag, den 20. Juni 2022 bei sommerlichen Temperaturen starten. Ohne Gewitter…!

            Hoch motiviert – und nicht zu bremsen - waren 23 Kinder am Start. Im Vorfeld wurden in den Familien der 4a Sponsorengelder gesammelt, die dann von den Kindern „erlaufen“ werden mussten.

            Dank  jubelnder Eltern, viel Wasser zum Trinken und der am Ende winkenden Muffins zur Stärkung konnten auf dem Sportplatz insgesamt sensationelle 271 Runden erzielt werden. Zum Abschluss unseres Projektes kann damit nun eine Gesamtsumme von beachtlichen 368 Euro überwiesen werden!!! Darüber freuen wir uns sehr!

            An alle Helfer sowie Fans – Eltern und Frau Sappel von der Schulsozialarbeit - ein ganz herzliches Dankeschön für diese gelungene Aktion!!! Wir sind im nächsten Jahr wieder mit dabei!

            Mehr Infos dazu unter:  https://www.aktiongegendenhunger.de/schulen-gegen-den-hunger

          • Sportliche Erfolge

          • 5. Platz für unsere Mannschaft der Jungs

            Erfolgreich kehren unsere FHGler der Primarstufe vom Wettbewerb "Jugend trainiert für Olympia" aus Pliezhausen zurück. Mit 24 weiteren Mannschaften musste sich das Jungenteam im Wettkampf Laufen-Springen-Werfen und Staffellauf messen und erreichte den hervorragenden 5. Platz. Unsere Mädchen konnten den 12. Platz erringen. Herzlichen Glückwunsch an alle!

          • Girls-Power an der FHG

          • Hier bei uns in der Mädchen AG machen wir viele schöne und coole Sachen. Abwechselnd sind wir im Jugendtreff Style oder in der FHG. Am DJ-Pult machen wir coole Musik, tanzen und singen. Wir lackieren uns die Nägel und haben eine eigene Gesichtsmaske gemacht. Wir kochen und backen zusammen. Wir haben Tassen und Schüsseln bemalt, hatten coole Airbrush-Tattoos und trinken immer gerne Tee. Wir haben auch unsere eigenen Traumfänger und Kerzen gemacht und schöne Dinge aus Salzteig hergestellt. Wir haben immer viel Spaß untereinander und mit Frau Sappel und Sejla. Wir freuen uns immer schon auf Mittwoch. 

            Die Mädchen aus der Mädchen-AG der Klassen 5 und 6   

          • Schmetterlingsexkursion

          • Wir, die Klasse 3c, wollen euch gerne Gerhard Hummel, den Schmetterlings-Experten von der Schwäbischen Alb, vorstellen. Bei bestem Wetter waren wir auf den Betzinger Wiesen am Wackersbrunnen unterwegs. Er hat uns gezeigt, wie man Schmetterlinge einfängt. Wir sind anschließend auf Entdeckungsreise gegangen und haben mit dem Kescher einige Schmetterlinge gefangen. 
            Zum Schluss haben wir sie noch in unseren Gruppen mit einem Bestimmungsbuch identifiziert: Kohlweißling, Kleiner Fuchs, Zitronenfalter, Kleines Ochsenauge, Eulenfalter, Wiesenknopf-Ameisenbläuling.  
            Am Ende durften wir unsere Schmetterlinge wieder in die Freiheit entlassen. 
            Leider hatten wir nur zweieinhalb Stunden Zeit mit Herrn Hummel.

            Julia und Clemens
             

          • Stadtradeln 2022

          • Kilometer sammeln: Für das Klima, die Gesundheit und die FHG

            Seit heute findet wieder das alljährliche Stadtradeln in Reutlingen statt. Das bedeutet: Alle sollen so viel wie möglich mit dem Fahrrad unterwegs sein und können diese Kilometer für die FHG sammeln. Teilnahmeberechtigt sind alle, die in irgendeiner Art und Weise mit der FHG Betzingen verbunden sind sowie deren Angehörige.

            Es zählen ALLE Kilometer, nicht nur die zu und von der Schule. Auch private Fahrradtouren können im Aktionszeitraum bis 15.07. eingetragen werden – über die Website oder über die Stadtradeln-App.

            Alle, die dazu beitragen möchten, unsere Schule in Sachen Bewegung und Klimaschutz zu repräsentieren und die FHG damit auf die vordersten Plätze zu fahren, können sich auch jetzt noch registrieren. Anmeldungen erfolgen unter www.stadtradeln.de und der Suche nach dem Team der Friedrich-Hoffmann-Gemeinschaftsschule Betzingen.

            Neben den Preisen, die der Veranstalter ausschreibt, lädt der Förderverein der FHG Betzingen die beste Klasse oder auch klassenübergreifende Schülergruppe dazu ein, Eis essen zu gehen. (gewertet werden Schülerinnen und Schüler plus eine unterstützende Lehrkraft und deren „pro Kopf-Kilometer“).

          • Sporttag der Sekundarstufe

          • Nach langer Zwangspause mit Abstandsregelungen und Kontaktverbot zwischen den einzelnen Klassenstufen, konnten wir endlich einmal wieder Schulgemeinschaft erleben. Alle Klassen der Sekundarstufe trafen sich in der Sporthalle zum Völkerball-, Korbball- und Hockeyturnier. Es waren nicht nur drei verschiedene Spiele, sondern auch drei unterschiedliche Turniere, denn die Klassen 5 und 6, die Klassen 7, 8 und die Vorbereitungsklasse, sowie die Klassen 9 und 10 spielten jeweils gegeneinander. Völkerball fand in Klassenstärke statt, beim Hockey und Korbball kamen jeweils 6 -10 Spieler jeder Klasse zum Einsatz. Die Schülerinnen und Schüler waren hoch motiviert, zeigten Einsatz, waren ehrgeizig und größtenteils sehr fair. Zwei Schüler leiteten souverän das Turniergeschehen und wurden dabei u.a. durch die Sportlehrkräfte, die als Schiedsrichter fungierten, unterstützt. Die Klassen- und Fachlehrer sorgten dafür, dass alle Schüler*innen pünktlich auf dem Spielfeld standen, analysierten mit den Mannschaften Spielzüge und waren Ansprechpartner für die Aktiven, wenn nach Siegen, vor allem aber nach Niederlagen die Stimmung etwas emotional wurde. Die Energiespeicher der aktiven Sportler konnten immer wieder aufgefüllt werden, weil die Klasse 9a mit ihrem Klassenlehrer für die Bewirtung sorgte.

            Nach der Siegerehrung fand im Anschluss noch das traditionelle Volleyballturnier der Abschlussklassen 10a, 10b und 9b gegen eine Lehrermannschaft statt. Es waren in allen Teams sehr schöne Spielzüge zu sehen und es stand weniger der Sieg, vielmehr der Spaß am gemeinsamen Spiel im Vordergrund!

            Eine rundum gelungene Sportveranstaltung – DANKE an alle Mitwirkenden!

          • Jump & Fun für die 5a

          • Wir waren am 2. Juni 2022 in der Jump and Fun Arena.

            Um 8.30 Uhr sind wir an der Schule losgelaufen. Dann sind wir um 9.10 Uhr angekommen und waren ca. 3 Stunden dort. Anschließend waren wir Eis essen. Die Gewinner* bekamen 3 Kugeln der Rest bekam 2 Kugeln Eis.

            Wenn man mit der Klasse geht kostet es 5€ Pro Kind (Ausleihen von Schlittschuhen kostet 3€)

            Dort angekommen wurden wir freundlich empfangen, und uns wurden die Regeln erklärt.

            Danach begann der Spaß. Es gab viele verschiedene Hüpfburgen, ein Ninja Parcours und vieles mehr.

            Essen und Getränke konnte man mitbringen oder dort kaufen.

            Wir haben sogar ein Wettrennen im Ninja Parcours gemacht.

            Die Gewinner waren (Jungs) Luka*, (Mädchen) Chayenne*.

            Den Ninja Parcours kann man zu zweit oder alleine auf Zeit machen.

            Eine Kunsteisbahn gab es auch, aber viel Platz dafür gab es nicht.

            An der Eisdiele gab es einen großen Brunnen, dort haben wir eine Abkühlung bekommen.

            Um 14.00 Uhr haben wir uns auf den Weg zur Schule gemacht (wir haben 50 min gebraucht), als wir an der Schule angekommen sind endete unser Tag.

            Der Tag war sehr schön, weil wir als Klasse dort waren.

             

            Von David und Tom (Klasse 5a)

          • Rocky, die Gangster und ich

          • Wieder eine Sechs in der Mathearbeit! Die Chancen, dass Felix die Versetzung schafft, gehen gegen Null. Und Polizeihund Rocky versteht die Welt nicht mehr, als er durch die jährliche Spürhundeprüfung rasselt und plötzlich im Tierheim landet. Dort lernt er Felix kennen und die beiden verstehen sich sofort. Als Rocky wenige Tage später eine Spur aufnimmt und die Freunde in die Hände fieser Gangster geraten, ist klar: Hier kommen sie nur gemeinsam raus!
            Fritz Fassbinder nahm bei seiner Lesung an der FHG die dritten und vierten Klassen mit in die Abenteuer von Rocky und Felix. Am Ende durften die Kinder den Autor noch mit ihren Fragen löchern.
            Herzlichen Dank an den Förderverein für die finanzielle Unterstützung!
             

             

          • Ab ins kühle Nass

          • Schwimmtage der Primarstufe

            Im Mai fanden nach zweijähriger Corona-Pause endlich wieder Schwimmtage der FHG-Primarstufe statt. Im Betzinger Hallenbad konnten die Kinder sich und ihre Schwimmkünste an verschiedenen Stationen ausprobieren und unter Beweis stellen. Dabei tauchten sie nach Gegeständen, warfen Wassertore, unternahmen eine wackelige Floß- oder lieber eine gemütliche Bootsfahrt, sprangen als Wasserballtorwart vom Startblock oder arbeiteten sich in einem Unterwasserparcour hin bis zu einem Tauchmännchen vor, um diesem die Hand zu schütteln. Nicht zuletzt konnten die Schüler/Innen ihre Schwimmfähigkeiten an einem Widerstandsband trainieren und sich anschließend am Seil zurück an den Beckenrand ziehen lassen. Unterstützung erfuhren die Grundschüler*innen von unseren Zehntklässler/Innen Cebrail, Angelo, Michelle, Hayed und Anastasija sowie unseren beiden Bundesfreiwilligendienstler/Innen Lukas und Maren, die die einzelnen Stationen betreuten. Herzlichen Dank dafür!

          • FHG immer in Bewegung

          • Schulgemeinschaft läuft bis zum Altstadtlauf

            Liebe Schulgemeinschaft, liebe Schüler/Innen und liebe Eltern,

            endlich lassen es die äußeren Bedingungen wieder zu, dass wir gemeinsame Aktionen starten können. So haben wir uns überlegt, die ersten beiden Wochen nach den Pfingstferien unsere Schüler „zum Laufen zu bringen“. Diese Laufaktion sieht so aus, dass zu Beginn jeder Sportstunde die ganze Klasse gleichzeitig zu einem Bewegungslied Runden erläuft. Gestartet wird gemeinsam und jede Runde jedes Kindes zählt. Da alle Klassen teilnehmen, versuchen wir so, innerhalb der zwei Wochen eine möglichst hohe Zahl an Runden zu erreichen. So leisten wir einen Beitrag dafür, dass unsere Schülerschaft fit und gesund bleibt.

            Da am Samstag, 2. Juli 2022 nach langer Wartepause mal wieder der Reutlinger Altstadtlauf stattfindet, könnte unsere Laufaktion gleichzeitig eine Vorbereitung für die Teilnahme daran darstellen. Großzügiger Weise würde der Förderverein die Startgebühr für alle teilnehmenden Schüler/Innen übernehmen. Wer also möchte, darf sich gerne mit dem unten angeführten Rückmeldezettel bis zum 25. Mai 2022 über die Klassenlehrer verbindlich anmelden.

            Gleichzeitig haben wir an unsere schulische Laufaktion ein Gewinnspiel gekoppelt: Bis zum 3. Juni 2022 darf jeder Schüler / jede Schülerin einen Tipp abgeben (Tippbox), wie viele Runden die FHG-Schülerschaft bis zum Ende der zwei Wochen erlaufen wird. Auf den Gewinner wartet ein Einkaufsgutschein, den der Betzinger Gewerbeverein spendet.

            Wir freuen uns auf eine Vielzahl erlaufener Runden und eine rege Teilnahme an unseren Aktionen!

            Mit sportlichen Grüßen von Ihrer Schulleitung und der Sportfachschaft der FHG

            ANMELDUNG:Aufruf_Aktion_immer_in_Bewegung_2022.pdf​​​​​​​

          • Fünftklässler engagieren sich

          • "Drei Musketiere Reutlingen e.V." werden unterstützt

            Die “Drei Musketiere Reutlingen e.V.”, ist eine kleine Hilfsorganisation, die großes leistet. Die Organisation hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen aus Krisengebieten und anderen schutzbedürftigen Menschen in und aus Krisen- und Katastrophengebieten, direkt vor Ort, dort wo Unterstützung dringend benötigt wird, ihren Beistand zu leisten. Sie leistet humanitäre Nothilfe und entwickelt nachhaltige Bildungsprojekte.

            Unsere 5b hat in den letzten Wochen durch viele Aktionen Geld für Geflüchtete und für Menschen in der Ukraine gesammelt. Nun konnte ein Scheck über 1400 Euro überreicht werden.

            Vielen Dank an die Spender und die Unterstützer!

          • Naturwissenschaft und Technik an der FHG

          • Pappbrücke überspannt das Treppenhaus

            Die Schüler der Klasse 10 haben im Fach NWT eine fast sechs Meter lange Brücke gebaut.

            Als die neuen Klassenzimmermonitore mit einem Kantenschutz aus Pappe angeliefert wurden, waren ca. 50 Stück zwei Meter lange Pappwinkel zur Entsorgung übrig. Also, was kann man daraus bauen? So entstand die Idee, aus diesen Pappwinkeln eine sechs Meter lange Brücke zu konstruieren. Diese sollte installiert werden und im Treppenhaus die Geländer verbinden.

            Die gestellte Aufgabe: Zunächst eine Zeichnung erstellen und dann die Brücke bauen. Da Pappe nicht witterungsfest ist, musste sie im Schulgebäude aufgestellt oder aufgehängt werden. In Teams wurde die Fachwerkbrücke Stück für Stück montiert. Und letzten Dienstag war es soweit, alle Schüler halfen beim Tragen dieser sperrigen Brücke durch das verwinkelte Schulgebäude. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

          • Unser Elternbeirat ruft auf

          • Liebe Eltern,

            die meiste Gefahr vor Schulen geht von „Elterntaxis“ aus! Laut einer ADAC-Studie haben fast zwei Drittel der Grundschulen ein deutliches Problem mit „Elterntaxis“. Sie halten verbotswidrig vor der Schule und behindern und gefährden andere Kinder.

            Vor Jahren gingen noch 90 Prozent der Schüler*innen zu Fuß zur Schule. Heute sind es deutlich weniger. Wir raten dringend davon ab, Kinder mit dem Auto in die Schule zu fahren! Das hat viele Gründe:

            • Lehrkräfte und Polizei berichten übereinstimmend, dass ein Großteil der Verkehrsprobleme rund um Schulen durch ankommende und abfahrende „Elterntaxis“ entsteht. Die Fahrt mit dem Auto ist nicht sicherer, sondern sorgt für zusätzliche Gefahren.
            • Kinder gehen besser zu Fuß. Die Bewegung ist gesund und hält fit.
            • Im Unterricht können sie sich anschließend deutlich besser konzentrieren.
            • Kinder machen auf dem Schulweg wichtige Erfahrungen als Verkehrsteilnehmer.
            • Der gemeinsame Weg mit anderen Kindern ist gut für das Sozialverhalten.
            • Zu Fuß gehen ist umweltfreundlicher.

            Unser Elternbeirat möchte mit den Aufstellern vor den Eingängen des Schulgeländes und der Schulgebäude darauf hinweisen, dass am Morgen und zu Unterrichtsende auch hier vor der FHG vermehrt PKWs vor dem Schulgelände anhalten oder parken, so dass dies wirklich eine Gefahr für unsere Schüler*innen und weitere Fußgänger darstellt. Bitte vermeiden Sie dies und lassen Sie Ihr Kind zu Fuß oder mit dem Fahrrad bzw. Roller oder mit dem Bus zur Schule kommen.

            Vielen Dank für Ihre Unterstützung!